Improvisation Workshops


Improvisation für sich in den eigenen vier Wänden zu üben ist sehr wichtig. Man kann dabei ungestört und ungeniert ausprobieren, etwas wagen, mal Mist spielen und niemand wird sich darüber beschweren – es sei denn, Hund und Katze wurden vorher aus dem Zimmer gesperrt.

Dann kommt der Live-Einsatz: Es spielt eine andere Begleitung als in den Playbacks, die Raumakustik ist anders, es hat Publikum, eine gewisse Nervosität strapaziert die Gelassenheit und schon kommt's oftmals nicht so, wie man es zu Hause eigentlich gekonnt hätte.

Zwischen dem "stillen Kämmerlein" und den "Bretter, die die Welt bedeuten" gibt's eine coole Möglichkeit, zwar ausserhalb der von zu Hause gewohnten Wohlfühl-Zone, aber noch nicht vor echtem Publikum zu improvisieren. Und diese Möglichkeit sind Improvisation Workshops.


Regelmässige öffentliche Impro-Workshops

Mit den für alle zugänglichen Improvisation Workshops biete ich die Möglichkeit, nach Lust und Laune in einer Gruppe mit minimum 4, maximal 6 TeilnehmerInnen für ca. 2 Stunden zu improvisieren. Dabei ist man nicht verpflichtet, regelmässig dabei zu sein – die Teilnahme soll nach Lust, Laune und Möglichkeit erfolgen. Die Anmeldung erfolgt per Doodle. Weitere Informationen und den Doodle-Link für die Anmeldung gebe ich gerne per Mail.


Sporadische Impro-Workshops

Vereine, Verbände, Schulen usw. organisieren öffentliche und interne Veranstaltungen, bei denen ich Impro-Workshops leiten darf. Hier die aktuell anstehenden öffentlichen Workshops unter meiner Leitung:

Samstag, 07.11.2020 09:00 - 12:00 in Hochdorf LU
"Erste Schritte zur Improvisation"
Organisator: LKBV Luzerner Kantonal-Blasmusikverband

Samstag, 28.11.2020 ab 11:00 in Offenburg D
Impro-Workshop anlässlich Saxophonforum-Treffen www.saxophonforum.de

Weitere Infos sind über die Webseiten der Veranstalter oder per Mail an mich zu erfahren.